netzwerk n

Blog

Verfolge die aktuellen Aktivitäten und Neuigkeiten aus dem netzwerk n.

#climatechallenge (5) Allgemein (5) Ankündigung (28) Ausschreibung (1) Beratungsgespräch (10) Bericht (359) Empowerment Schulung (1) Forschung (2) International (16) Klasse Klima (8) konferenz n (11) Multi (3) NRW-Projekt (19) perspektive n (45) Politik (46) regio n (35) Verein (26) Wandercoaching (112) ZKH-Projekt (3)

  1. 10. November 2017

    Rückblick Wandercoaching 3.0

    Zwischen November 2016 und Juli 2017 haben wir im Wandercoaching-Programm 25 Coachings an Universitäten und Hochschulen im ganzen Bundesgebiet durchgeführt. Von Witten-Herdecke über Lüneburg und Erfurt bis nach München und Bayreuth – an Hochschulstandorten in Süd, Nord, Ost und West wurde zu nachhaltiger Hochschultransformation, Gruppenstrukturen und -kommunikation, Projektmanagement, Konzeptentwicklung und Nachhaltigkeitsvorstellungen gearbeitet.

  2. 9. November 2017

    Lehren (&) Lernen an der Uni Stuttgart

    Gute Nachrichten aus Stuttgart! Studierende der Uni Stuttgart bieten im Wintersemester nach erfolgreicher Pilotphase weitere Schlüsselqualifikationen für ihre Kommilitonen an. Die Idee dieses Kursformats entstand im Wintersemester 2016/17 in Zusammenarbeit der Hochschulgruppe Greening Stuttgart mit dem Zentrum für Lehre und Weiterbildung (zlw) der Universität Stuttgart.

  3. 9. November 2017

    netzwerk n auf der COY13

    Die Conference of the Youth (COY)  in Bonn fand vom 2. bis 4. November 2017 mit über 1000 Jugendlichen aus 114 Ländern statt und war ein großer Erfolg. Damit wurde ein Zeichen für die anschließenden internationalen Klimaverhandlungen (COP23) gesetzt.

  4. 8. November 2017

    perspektive n in Hildesheim: Neugier, Offenheit, Veränderungsbereitschaft und zahlreiche Comitments

    „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. Und das haben wir heute vor. Mit Ihnen, mit euch gemeinsam.“ So lautete der Einstieg in unsere Diskussionsrunde am 01. November an der Universität Hildesheim.

  5. 8. November 2017

    Wie gelingt die Moderation und Gestaltung von Veranstaltungen jeglicher Couleur?

    Öffentliche Veranstaltungen sind ein unverzichtbares Mittel, um das Thema der nachhaltigen Hochschulentwicklung einem breiteren Publikum näherzubringen, um Mitstreiter_innen ausfindig zu machen und für ein gemeinsames Engagement zu begeistern sowie um in einem öffentlichen Setting Debattenräume zu eröffnen, die eine andere Impulswirkung als interne Sitzungen eines sich gut vertrauten Personenkreises entfalten können – so denn es die Moderation versteht und die genutzten Methoden geeignet sind, eine den Zielen der Veranstaltung entsprechende Gruppen-Dynamik zu erzeugen.

  6. 1. November 2017

    netzwerk n goes international!

    In Hamburg kamen vom 26. bis 29.  September Wissenschaftler_innen, Studierende und Mitarbeitende von Hochschulen aus aller Welt zusammen, um über nachhaltige Hochschulentwicklung zu diskutieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

  7. 23. Oktober 2017

    Nachhaltige Entwicklung an der h_da

    Impulse aus der Veranstaltung perspektive n am 29.09.2016 in Darmstadt Die perspektive n-Veranstaltung am 29. September 2016 in den Räumen des Schader-Forums in Darmstadt war in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich: Der Präsident der Hochschule hatte sich auf ein Format eingelassen, bei dem Studierende eine zentrale Rolle spielten; außerdem waren die Inhalte alles andere…

  8. 22. Oktober 2017

    Eine junge Uni der Wissenschaftsstadt Ulm – (noch) ohne strukturelle Verankerung der nachhaltigen Entwicklung

    Die zwölfte Station der perspektive n führte das netzwerk n am 17. Oktober 2017 nach Ulm und war zugleich eine Premiere: Erstmals waren wir im Rahmen der Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit zu Gast, die ihren Ursprung in Ulm hatten und nunmehr zum siebten Mal vom Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n) und der Hochschulgruppe für Nachhaltigkeit an der dortigen Universität ausgerichtet wurden.

  9. 29. September 2017

    HOCH N: Komplizierte Begriffe und work-in-progress in Eberswalde

    © HNE Eberswalde Praxisforschungs-Treffen an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), 18.-19. September Jana und Michael haben für das netzwerk n e.V. (Michael) und den Fachbereirat von HOCH N (Jana) bei einer der zahlreichen Praxisforschungs-Treffen, die im Zuge von HOCH N laufend an den elf verschiedenen Standorten des durch…

  10. 27. September 2017

    Netzwerktreffen der Ausgezeichneten des UNESCO- Weltaktionsprogramms BNE

    Netzwerktreffen der ausgezeichneten Netzwerke, Lernorte und Kommunen im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung

  11. 11. September 2017

    Universität ist der Ort wo…

    Erstes grenzüberschreitendes Treffen der „Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich“ & des „Netzwerks Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern“

  12. 10. Juli 2017

    Wie steht es um die Transformation im Ursprungsland der Reformation?

    Unter dem Titel „Nachhaltige Uni Halle – vom Leitbild zur Umsetzung“ kamen am 28. Juni gut 100 Menschen aus Halle und Umgebung in der altehrwürdigen Aula der Martin-Luther-Universität zusammen. Wir hatten gemeinsam mit dem Arbeitskreis Ökologie und Nachhaltigkeit des Studierendenrates der Uni Halle und dem netzwerk n eingeladen, den Stand und die Zukunft von nachhaltiger Entwicklung an der Uni Halle zu diskutieren.

  13. 8. Juli 2017

    netzwerk n trifft französisches Pendant REFEDD in Paris

    Ende des letzten Jahres haben wir erstmals mit dem Réseau français des étudiants pour le développement durable (REFEDD), gewissermaßen dem französischen „netzwerk n“, Kontakt aufgenommen, um aus einer internationalen Perspektive unseren Horizont auf die nachhaltige Entwicklung von Hochschulen weiter bereichern zu lassen.

  14. 7. Juli 2017

    Nachhaltigkeit ist nicht alles, aber ohne Nachhaltigkeit ist bald alles nichts.

    Am 29. Juli kurz vor halb sechs an der Pädagogischen Hochschule (PH) Ludwigsburg: Die studentische Nachhaltigkeitsinitiative ZukunftsPHähig traf die letzten Vorbereitungen für die ans Fishbowl-Format angelehnte Diskussion zum Thema nachhaltige Hochschulgestaltung mit dem Titel „Unsere Hochschule: Zukunftsfähig?!“.

  15. 4. Juli 2017

    Die fusion n – Eine andere Welt ist möglich!

    Vom 23. bis zum 25. Juni fand unter dem Titel fusion n das diesjährige Vernetzungstreffen des netzwerk n auf der Burg Lutter im südlichen Niedersachsen statt. Die Anreise zum Veranstaltungsort gestaltete sich für einige Teilnehmende wie auch das Organisationsteam nicht gerade einfach…

  16. 1. Juli 2017

    netzwerk n beim Jahrestreffen der Ökosozialen Hochschultage

    Am 1. Juli vertrat Michael unser netzwerk n bei der jährlichen Zusammenkunft des Projektteams und der Initiator_innen der Ökosozialen Hochschultage mit interessierten und engagierten Student_innen. 

  17. 28. Juni 2017

    Startschuss für eine enkel*innengerechte Zukunft

    Nach eineinhalb Jahren voller intensiver fachlicher Debatten und kontroversen politischen Aushandlungsprozessen war es nun endlich soweit: der Nationale Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (NAP BNE) wurde erfolgreich verabschiedet.

  18. 22. Juni 2017

    Gesellschaftliche Relevanz und Hochschulstudium – die HNEE setzt das Thema ‚Transfer‘ ganz oben auf die Agenda

    perspektive n an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde Im Rahmen der Klimaschutz-Woche (12.-18. Juni 2017) an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde(HNEE) setzte das netzwerk n die Sommertour der perspektive n am 13. Juni fort. Von Anfang an war spürbar, dass wir an einer Hochschule zu Gast waren, die Nachhaltigkeit im Namen trägt. Passenderweise lautet das…

  19. 21. Juni 2017

    Das war der 1. Berliner Postwachstums-Slam!

    Kurzvorträge, Thesen und Ansätze für eine Welt jenseits des Wachstums

  20. 19. Juni 2017

    Die neue Nachhaltigkeitsstrategie umsetzen – ran an die heiligen Kühe!

    Wie gut und ambitioniert ist die neue deutsche Nachhaltigkeitsstrategie? Wie kann, bei allen Defiziten, die Umsetzung dieser Strategie gelingen? Und wie kann und muss die gesellschaftliche Beteiligung bei dieser Umsetzung und der permanenten Weiterentwicklung aussehen?