netzwerk n

Angebote

konferenz n

Jedes Jahr bringt die konferenz n Freund*innen, Partner*innen und Mitglieder des netzwerk n zusammen. Das gemeinsame Ziel: die nachhaltige Hochschultransformation voranbringen. Ein Wochenende lang steht dafür Weiterbildung, Ausprobieren, Vernetzen, Kennenlernen und Projekte spinnen zum jeweiligen Jahresthema auf dem Programm.

Inhalt

konferenz n 2022 – Jetzt anmelden!

Ein Klick auf das Bild führt zur Anmeldung und zu Informationen zur konferenz n

Die konferenz n 2022 findet dieses Jahr vom 03. – 05. November 2022 unter dem Titel „Engagement im Wandel – Kräfte bündeln für die klimagerechte Hochschultransformation“ online statt. In Impulsen und Workshops baut ihr euer Wissen und eure skills für die klimagerechte Hochschultransformation aus. Im Austausch mit den anderen Teilnehmenden reflektiert ihr aktuelle Herausforderungen im studentischen Nachhaltigkeitsengagement, blickt auf euch und eure Initiative und beratet euch gegenseitig. Die Konferenz möchte euch dabei zu unterstützen, auf den verschiedenen Ebenen eure Kräfte zu bündeln: individuell, in eurer Initiative und im Netzwerk eurer Region oder bundesweit.
Am Samstag wird die Konferenz analog und ihr kommt in 10 Regionen zu regionalen Netzwerktreffen zusammen. Alles Infos zu eurem nächstgelegenen Hub, sowie den Inhalten, Ablauf und Anmeldung zur Konferenz findet ihr hier.

Das Konzept

Die Aufgabe scheint klar: Hochschulen als Orte der Wissensproduktion und der Ausbildung vieler junger Menschen haben große Verantwortung und Möglichkeiten, eine sozial-ökologisch gerechte Zukunft zu erforschen, auszuprobieren und vorzuleben. Die Umsetzung ist jedoch träge. Oftmals sind es die studentischen Initiativen, die genau darauf hinweisen und ambitioniertes Nachhaltigkeitshandeln an ihren Hochschulen einfordern und umsetzen. Es sind die Studierenden, die neu über die Aufgabe und Möglichkeiten ihrer Hochschule in der Gesellschaft nachdenken und für den Wandel der Hochschullandschaft mobilisieren, vernetzen und hartnäckig einstehen.

Das Video gibt einen Einblick in die 5. konferenz n 2019 in Eberswalde zum Theme Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Um diesen Transformationsprozess weiter voranzutreiben laden wir einmal im Jahr zur konferenz n ein, um sich zu vernetzten, voneinander zu lernen, sich weiterzubilden und Bündnisse zu schmieden. Ausgehend von der studentischen Perspektive ist die konferenz n ein Ort der Vernetzung aller Statusgruppen. So kommen nicht nur Studierende und studentische Nachhaltigkeitsinitiativen zusammen, sondern es wird auf Augenhöhe mit Lehrenden, Mitarbeiter*innen der Verwaltung und der Hochschulleitung, außeruniversitären Kooperationspartner*innen, Wissenschaftspolitiker*innen und Mitarbeiter*innen aus den zuständigen Ministerien diskutiert, zusammengearbeitet und Kooperationen ausgelotet.

Die Konferenz möchte dabei für alle Teilnehmenden:

  • Inspirationen liefern und Reflexion anstoßen – Welche Art der Hochschulbildung und Forschung bedarf es Angesicht der großen gesellschaftlichen Herausforderungen? Wo sind aktuell blinde Flecken der nachhaltigen Hochschultransformation?
  • Voneinander lernen – Welche beispielhaften Ansätze zur Integration von Nachhaltigkeit an Hochschulen gibt es bereits, insbesondere von Studierenden?
  • Neues schaffen – Welche Allianzen und Formate braucht es für wirkamen und umfassenden Wandel? Und wie können dabei bottom-up und top-down Strategien noch wirksamer verzahnt werden?

Seit 2020 wird die digitale konferenz n durch regionale Vernetzungstreffen – die regio n – ergänzt. In dezentralen regio n-Hubs kommen Konferenzteilnehmende einer Region zusammen und nehmen gemeinsam an der konferenz n teil. Moderativ unterstützt durch das netzwerk n bekommen die regio n-Gruppen Zeit, gemeinsam Impulse aus der Konferenz weiterzudenken, sich untereinander zu vernetzen und weitere Zusammenarbeit auszuloten.

Abgeschlossene Konferenzen

6. konferenz n – 05. bis 07. November 2020: Kommunikation für den Wandel

Die 6. konferenz n fand erstmalig digital und zum Thema „Kommunikation für den Wandel”  in Kooperation mit dem forum n aus Österreich statt. Nachhaltigkeitskommunikation – also die Frage, wo und wie Nachhaltigkeit kommuniziert wird und ob über oder für Nachhaltigkeit gesprochen wird – beinhaltet viele spannende Themen und Diskussionspunkte, aber auch Herausforderungen, besonders in Zeiten von COVID-19. Den insgesamt 200 Konferenz-Teilnehmenden wurde ein vielfältiges Programm aus Keynotes, Diskussionspanels, interaktiven Workshops und Vernetzungsformaten geboten.

5. konferenz n – 28. November bis 01. Dezember 2019: Bildung, Bits & Bäume – Hochschulen digital und nachhaltig?!

Die 5. konferenz n gestaltete sich zum Thema „Bildung, Bits & Bäume – Hochschulen digital und nachhaltig?!“. Auf dem viertägigen Event mit mehr als zehn Workshops, verschiedensten Impulsen, interaktiven Formaten und zahlreichen Teilnehmenden wurden verschiedene Fragen rund um das Thema „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ diskutiert. Der Schwerpunkt der Konferenz lag dabei auf der Frage, welche Rolle diese Querschnittsthemen für Hochschulen haben und wie diese zusammengedacht werden können.

4. konferenz n – 9. bis 10. Dezember 2017: Wie kommt der Wandel in die Welt? #kn4

Die 4. konferenz n fand unter dem Titel “Wie kommt der Wandel in die Welt? Transferstrategien für nachhaltige Hochschul- und Gesellschaftsentwicklung” an der FU Berlin statt. Hochschulen existieren nicht in einem Vakuum, sondern immer als Teil der Gesellschaft. Genauso steht auch das Engagement für nachhaltige Hochschulen in einem größeren gesellschaftlichen Kontext. Hochschulen können ihre privilegierte gesellschaftliche Position dafür nutzen, in puncto Nachhaltigkeit der weiteren Gesellschaft als Vorbild zu dienen. Doch dabei sind sie mitunter auch auf andere Akteur*innen der Gesellschaft angewiesen. Zudem stellt sich die Frage, wie der Wandel von der Hochschule in die weitere Gesellschaft kommt.

3. konferenz n – 3. bis 5. Dezember 2016 #kn3

Die 3. konferenz n fand vom 3. bis 5. Dezember in Berlin unter dem Titel “Studentisches Engagement für nachhaltige Hochschulen – Alles neu durch die Sustainable Development Goals?” statt. Neben spannenden Workshops diskutierten wir unter anderem über Fragestellungen wie „Was hat Dein Engagement für Nachhaltigkeit mit den globalen Sustainable Development Goals (SDGs) zu tun?“, „Was passiert an anderen Hochschulen?“ und auch „Wie könnt Ihr Euch sinnvoll vernetzen?“.

Kontakt

Leonie Schröpfer

Zukunftsfähige Hochschulen