166Lokale Gruppen

867Projekte

8040aktive Nutzer*innen

9812Verfasste Beiträge

UNSERE MISSION

Wir bringen Nachhaltigkeit und Klimaschutz an die Hochschulen – in Lehre, Forschung, Betrieb, Governance und Transfer.

Wir verbinden Menschen, vermitteln Wissen und Good Practices, setzen kreative Impulse und motivieren zum gemeinsamen Handeln für Hochschulen, die Nachhaltigkeit ernst nehmen und Verantwortung für eine zukunftsfähige Gesellschaft übernehmen.

Du willst aktiv werden, dich vernetzen, Wissen und Erfahrungen austauschen und Projekte realisieren? Dann bist du bei uns genau richtig. Auf plattform n stellen wir zudem dir und deiner Hochschulinitiative alle notwendigen Tools zur Verfügung, mit denen ihr euer Engagement erleichtern könnt.

NEUES AUS DEM BLOG

In der letzten Septemberwoche standen nicht nur ein sondern direkt mehrere Beiratstreffen im NRW-Projekt an, um über das vergangene Sommersemester zu sprechen und neue Perspektiven auf die letzten anstehenden Projektmonate zu sammeln.

22. Oktober 2020 Weiterlesen
Dialogforum Berlin / Tübingen 2020

Student*innen aus ganz Deutschland haben sich in der Freien Universität in Berlin und in der Universität Tübingen parallel getroffen, um sich einem  abgestimmten Programm aus teils digitalen, teils analogen, sehr praxisbezogenen Inputs rund um das Thema der nachhaltigen Hochschulpolitik zuzuwenden und sich zu vernetzen

16. Oktober 2020 Weiterlesen
Vorstand Klausur netzwerk n
Sieben Menschen. Zwei Tage. Ein Verein. Anfang Oktober war es wieder soweit – die vierteljährliche Vorstandsklausur verlangte nach unserer ungeteilten Aufmerksamkeit
14. Oktober 2020 Weiterlesen

UNSERE ANGEBOTE & FORMATE

Unsere Formate stehen für Wissens-, Erfahrungs- und Kompetenzaustausch. Gemeinsam entwickeln wir Handlungswege, wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz an eurer Hochschule zu gestalten ist:

  • Wandercoaching-Programm: Ausbildung von Multiplikator*innen und inhaltliche und methodische Unterstützung von Nachhaltigkeitsinitiativen.
  • perspektive n: Aktivierende Diskussionsreihe zur Zukunftsfähigkeit von Hochschulen.
  • konferenz n: Die Konferenz zur Hochschultransformation mit jährlich wechselnden Themen.
  • Vernetzungstreffen: Hier treffen sich Freund*innen, Partner*innen und Mitglieder des netzwerk n zu spezifischen Themen, erarbeiten Handlungsstrategien und erfahren Inspiration und Motivation.
  • regio n: Initiierung und Begleitung der regionalen Vernetzung von Nachhaltigkeitsinitiativen.
  • plattform n: die Online-Community für nachhaltige Hochschulen im deutschsprachigen Raum; Forum, Gruppen, Projekte, Veranstaltungen, n-Cloud, OnlyOffice, Rocket.Chat uvm.

  • Good Practices: aus Lehre, Forschung, Betrieb, Governance und Transfer; zudem auch themenspezifisch zu Mobilität und Suffizienz
  • Bildungsmaterialien: methode n, wundertüte n, FUTURZWEI Bildungsmaterialien

GESCHICHTEN DES GELINGENS

Wie sehen nachhaltige Hochschulen aus? Unsere allgemeine Good Practice-Sammlung “Zukunftsfähige Hochschulen gestalten – Beispiele des Gelingens aus Lehre, Governance, Betrieb, Forschung und Transfer” haben wir 2018 in zweiter Auflage mit über 50 ausgewählten Beispielen veröffentlicht. 2020 folgten die themenspezifischen Sammlungen zu “Suffizienz an Hochschulen im ländlichen Raum” und “Nachhaltige Mobilität an Hochschulen”. Hier findet ihr vielfältige, einheitlich aufbereitete Ansätze, Projekte und Strukturen gelingender Nachhaltigkeit an Hochschulen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Auf geht’s: Stöbern, Lesen und Transformieren!

BILDUNGSMATERIALIEN

Unsere Mediathek beherbergt vielseitige und kontinuierlich neu hinzukommende Text- und Videomaterialien. Ihr findet einerseits Einführungswissen zu den Grundlagen nachhaltiger Entwicklung, zu Nachhaltigkeit an Hochschulen, zum Projektmanagement und zur Konzeptentwicklung und andererseits Bildungsmaterialien wie unsere Methodensammlungen methode n, Videoclips zu einzelnen Geschichten des Gelingens und vieles mehr. Viel Spaß beim Stöbern!

Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote fuer Neuzugewanderte. . Berlin, 27.03.2017, Copyright: BMBF/photothek.de

Was das netzwerk n schafft und was es wirklich auszeichnet:

Sie schlagen den Bogen, von der BNE – manchmal Nische – zu den großen Diskursen der Nachhaltigkeit. Und sie tun das mit einer Frische, Authentizität und auch einem Ideenreichtum, der seinesgleichen sucht.

Bettina Schwertfeger
Leiterin des Referats „Bildung in Regionen; Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Bild_Maximilian Fries

Ich kann mich noch genau erinnern wie wir vor über fünf Jahren in einem sehr kalten Haus in Leipzig saßen und das erste Mal mit vielen anderen Gruppen aus Deutschland über so etwas wie das netzwerk n gebrainstormt haben. Und es ist unglaublich, zu sehen, wie weit Ihr in diesen fünf Jahren gekommen seid. Ich bin ein bisschen stolz, ein kleiner Teil davon am Anfang gewesen zu sein.

Maximilian Fries
Mitbegründer des netzwerk n e.V.
csm_Schneidewind_Uwe_bdb1efce35

Es ist wirklich Wahnsinn was Ihr in den letzten Jahren in der Hochschullandschaft bewegt habt. Wie Ihr transformative Impulse in ganz viele Hochschulen hineingetragen habt. Und wie viele von Euch mit diesem Elan noch weiter nach vorne gehen.

Prof. Dr. Uwe Schneidewind
Präsident & wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts
Retsch_RNE

Ihr habt es geschafft, in kurzer Zeit extrem nah an Hochschulen, Ministerien und andere Organisationen heranzutreten und für mehr Nachhaltigkeit an deutschen Universitäten und Hochschulen einzustehen; auf eine provokative, hartnäckige aber vor allem erfrischende Art und Weise.

Riccarda Retsch
Wissenschaftliche Referentin beim Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)
Felix Spira

In den letzten Jahren habt Ihr mega gute Arbeit gemacht, um das Thema Nachhaltigkeit im deutschen Hochschullandschaft voranzubringen. Gerade Eure politische Lobbyarbeit ist dabei echt spitze!

Felix Spira
Gründer von rootAbility
Mandy_Singer-Brodowski

“[Das netzwerk n wirkt] bisweilen wie eine erfrischende Oase in der sonst trägen und vor allem auf Berufskompetenzen oder Exzellenz orientierten Wüste der deutschen Hochschullandschaft.”

Dr. Mandy Singer-Brodowski
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut Futur
Schwarzenbach_Rene_colA4

“Besonders beeindruckt mich die hohe Professionalität und das grosse Engagement der involvierten Mitglieder.”

Prof. em. René Schwarzenbach
Präsident der Platform „Science and Policy“ (SAP) der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften (ScNat), Präsident des Boards des „International Sustainable Campus Networks“ (ISCN)
Kerstin Kräusche, Nachhaltigkeitsmanagerin der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

„Hochschule neu denken“ allein reicht nicht, es geht ums aktive Gestalten. Damit dies gelingt, sind Visionen, Kompetenzen und vernetzte Aktivitäten und Akteure notwendig. Das netzwerk n verbindet genau dies und nimmt die Herausforderung und auch die Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung an Hochschulen wahr.

Kerstin Kräusche
Umweltmanagerin, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)
04_Schillhaneck_quer

Nachhaltige Entwicklung ist leider noch immer Randthema an den Hochschulen. Umso wichtiger ist es, Basisinitiativen, die sich diesem Ziel verschrieben haben, untereinander zu vernetzen. Dieser Grundgedanke des netzwerk n ist sehr wertvoll.

Anja Schillhaneck
Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für Haushalts- und Finanzpolitik, Wissenschaft sowie Sport, Abgeordnetenhaus Berlin
KW_SK_2017

In unserer Hochschulgruppe haben wir durch Austausch und Coaching viel Unterstützung durch das netzwerk n erfahren. Das hat nicht nur die Gruppe vorangebracht, sondern mir auch persönlich viel Antrieb gegeben. Danke dafür!

Simon Kaufhold
Spender, Mitglied, Transformationsbegeisterter, Universität Lund