methode n

Werkzeuge für Eure nachhaltige Hochschule

Stolz präsentieren wir Euch: Unsere Werkzeuge für Eure nachhaltige Hochschule – die methode n! Die vorliegende Sammlung dient in erster Linie den Wandercoaches als methodische Hilfestellung zur Durchführung der Wandercoaching-Workshops. Doch auch, wenn Ihr keine Wandercoaches seid, laden wir Euch herzlich dazu ein, die Methoden in Euren Kontexten auszuprobieren.

Was lange währt, wird endlich gut! Unsere vollständig aktualisierte Methodensammlung für Eure nachhaltige Hochschule steht Euch nun digital sowie auf Anfrage als Printversion zur Verfügung.

Mit diesem Methodenheft geben wir allen Change Agents Werkzeuge an die Hand, um die Transformation der Hochschulen in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung anzugehen. Der Fokus liegt hierbei auf der Aktivierung und Professionalisierung kollektiven Handelns – von der Reflexion der eigenen Arbeitsprozesse über Wege zur Visionsfindung bis hin zur Vermittlung von Know-How der Projektplanung. Die vorgestellten Methoden und Techniken sollen dabei helfen, Workshops mit Gruppen durchzuführen, die sich für die Transformation der Hochschulen einsetzen.

Falls ihr Methoden kennt, die noch nicht in der methode n dabei sind, meldet euch bei uns.

Die Methodenübersicht gliedert sich in folgende Teile:

  • Einstieg
  • Modul 1: Reflexion
  • Modul 2: Nachhaltigkeitsgrundlagen
  • Modul 3: Nachhaltigkeit an Hochschulen
  • Modul 4: Wissens- und Erfahrungsaustausch
  • Modul 5: Visionsfindung & Konzeptentwicklung
  • Modul 6: Projektarbeit
  • Modul 7: Follow-up
  • sowie weitere nützliche Techniken & Mehtodensammlungen

Die Mediathek ist Teil des Projektes „Zukunftsfähige Hochschulen gestalten“, mit welchem wir studentisches Engagement für Hochschulen in nachhaltiger Entwicklung umfangreich unterstützen und fördern können. Nach einem ersten, erfolgreichen Pilotjahr geht es nun weiter – mit einem weiterentwickelten, noch besseren Konzept, viele Erfahrungen und einer intensiveren Betreuung der teilnehmenden Gruppen. Durchgeführt wird dieses Projekt vom netzwerk n e.V., und koordiniert von Verena Salomon, Jana Holz, Jannis Eicker, Michael Flohr und Lisa Weinhold. Finanziell gefördert wird dieses Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).