kreidestaub - studentische Bewegung zur Verbesserung der Lehrkräftebildung.

Liebe Leute,
hier für alle, die sich auch im Schulkontext/ der Lehramtsausbildung bewegen: es gibt eine super Initaitive, die hier tätig ist: http://kreidestaub.net. Schaut da mal rein, es gibt bestimmt viele inspirationen & Anknüpfungspunkte.


Lehramt aufwecken!
Kreidestaub ist eine studentische Bewegung zur Verbesserung der Lehrkräftebildung.
Seit 2013 vernetzen wir junge Menschen, die den Anspruch haben, “gute Schule” zu machen. Gemeinsam thematisieren wir das, was uns im Studium fehlt. Wir unterstützen und motivieren uns gegenseitig, eigene praktisch orientierte Projekte zu starten und Ideen zu entwickeln, wie die Lehrkräftebildung wirkungsvoll ergänzt werden kann.


LG! Verena

🎥ONLINE: Video zum Studium Oecologicum der Uni Tübingen 🌳

...und das nächste Video zu unseren Beipielen des Gelingens ist online! Diesesmal vom Studium Oecologicum der Eberhard Karls Universität Tübingen!
Zum Video geht's hier entlang: https://youtu.be/VdfupzvBkq8

Teilt das Video gerne in euren Kanälen, alle sollen davon erfahren ;-)
Euer Projekt soll auch als Video porträtiert werden? 📩 Schreibt uns gerne: info@netzwerk-n.org

Ein großer Dank geht an Paul vom Projektteam und Janosch fürs Filmen & Editing!

LG
Lisa


Unter dem Titel „Zukunftsfähige Hochschulen gestalten – Beispiele des Gelingens aus Lehre, Governance, Betrieb und Forschung“ sind mit 27 Beispielen eine hohe Vielfalt an nachhaltigen Strukturen und Projekten an Hochschulen aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden systematisch beschrieben.

Weitere Beispiele des Gelingens finden sich unter: https://netzwerk-n.org/best-prac...

Kamera & Edit: Janosch Pugnaghi
Animation: Marcel Sygulla | www.chillfolio.de
Produktion: Paul Weisser

Konferenz "Generation Nachhaltigkeit?! Wir müssen reden. Und handeln."

Liebes Forum,

ich möchte euch herzlich zur vierten Studierendenkonferenz „Generation Nachhaltigkeit?!“ einladen und insbesondere auf unseren Call for Contribution aufmerksam machen, denn ich bin mir sicher, dass sich hier viele Menschen mit tollen Ideen tummeln.

Die interdisziplinäre Konferenz findet vom 27. - 29. Juli 2018 an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Eingeladen sind nicht nur Studierende, sondern alle Interessierten.

Der Inhalt der diesjährigen Konferenz soll über das Erkennen und Wiedergeben globaler Probleme hinausgehen.
Wir wollen mit euch diskutierten, was wir gemeinsam zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen können – als Studierende, Forschende, als Bürger_innen und Konsument_innen. Wir fragen: Wie kann das Wissen über nachhaltige Lösungen weiterentwickelt und umgesetzt werden? Wie können wir Brücken zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis schlagen? Und in welchen Disziplinen, Forschungs- oder Gesellschaftsbereichen sollte Nachhaltigkeit eine größere Rolle spielen?
Freuen könnt ihr euch bereits jetzt auf die Eröffnungsrede, für die wir Ulrich Brand nach Berlin eingeladen haben. Brand beschäftigt sich seit Jahren mit der sozial-ökologischen Transformation und hat dafür den Begriff der imperialen Lebensweise geprägt.

Um unsere Konferenz weiter mit Leben zu füllen, benötigen wir eure Hilfe!
Für ein vielfältiges Programm suchen wir noch Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen und Praxisfeldern, die sich mit Fragen der Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Alle möglichen Formen sind denkbar: Vorträge, Workshops, Aktionsstätten, Diskussionsrunde, Beiträge zum kreativen Begleitprogramm. Schickt uns eure Vorschläge bis zum 15.05.2018 an hsk-nachhaltigkeit@hu-berlin.de! Wir freuen uns auf eure Beiträge.

Unsere Facebook-Seite mit der zugehörigen Veranstaltungen findet ihr hier: https://www.facebook.com/Generat...
Für weitere Informationen rund um die Konferenz und die Teilnahme besucht unsere Internetseite: https://hsk-nachhaltigkeit.hu-be....

Mit vorfreudigen Grüßen,
das Orga-Team Generation Nachhaltigkeit 2018.

Transformation Design

Hallo liebe Menschen,
ich möchte hier auf den Masterstudiengang Transformation Design hinweisen und hoffe dadurch Interessierte, die mit neuen Ideen die Welt verändern wollen, auf diesen Studiengang aufmerksam zu machen. Studiert wird an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis, von Gegenwart und Zukunft. Begleitet von Fragen, warum die Welt so ist und wie sie sein könnte, wie wir leben und wie wir gelebt haben wollen.

Der Masterstudiengang Transformation Design vermittelt die Kompetenz, im Rahmen einer forschungsbasierten Designpraxis Veränderungsprozesse zu reflektieren, zu initiieren und mitzugestalten. Fragen der Nachhaltigkeit sowie Zukunftsfähigkeit von Gesellschaft nehmen dabei eine zentrale Rolle ein und werden aus designmethodischer und -theoretischer Perspektive betrachtet. Zu den im Studium vermittelten Kompetenzen gehören außerdem Aspekte der Analyse und Simulation von Zukünften, die Kenntnis sozial-, ingenieur- und medienwissenschaftlicher Problemstellungen sowie die integrierte Projektarbeit. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Erwerb von Kommunikations- und Vermittlungskompetenzen.

Der Masterstudiengang basiert auf dem Konzept der Inter- und Transdisziplinarität. Damit wird ein Prinzip der integrativen Forschung beschrieben, das wissenschaftliches und praktisches Wissen konsequent projektspezifisch verbindet. Die Synthese aus analytisch-methodischem und praktisch-gestalterischem Wissen befähigt zur konstruktiven Kritik ebenso wie zum kompetenten und kreativen Umgang mit komplexen Problemstellungen.

Transformation Design begreift Gestaltung konsequent von menschlichen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen her und versucht, dabei weder in autoritäres Beglückungsgehabe zu verfallen noch die ökonomischen Randbedingungen zu vernachlässigen.
Weitere Informationen dazu und vor allem anschauliche Beispiele gibt es auf dem Studiengangsblog www.transformazine.de.

Voraussetzungen sind persönliche Motivation, nachhaltige Veränderungsprozesse mitzugestalten. Und der Nachweis eines Bachelor- oder gleichwertigen Studienabschlusses in einem Designstudiengang oder einem Studiengang der Ingenieur-, Sozial-, Geistes- oder Naturwissenschaften.

Die Bewerbungsphase ist vom 01.05. bis zum 15.06.

Bei weiteren Fragen, kontaktiert mich gerne.
Viele Grüße
Mona

http://www.hbk-bs.de/studiengaen...

Design Thinking für Nachhaltigkeit - Kostenloses Webinar am 4.5.

Liebes Forum,

klingt ziemlich spannend:

"Zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) sind wir aufgefordert, Nachhaltigkeitsinnovationen zu entwickeln. Dazu werden gute Ideen, kompetente Gestalter:innen und effektive Methoden benötigt.

Design Thinking für Nachhaltigkeit (DTN) ist eine erprobte Workshop-Methode zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsinnovationen.

DTN unterstützt Mensch bei der Entwicklung von Innovationen, die nicht nur an den tatsächlichen Bedürfnissen der NutzerInnen ansetzen, sondern darüber hinaus sich auch an Nachhaltigkeitskriterien ausrichten.

Durch das Webinar erhalten die Teilnehmer:innen einen fundierten Einblick in die Innovationsmethode Design Thinking sowie praktische Tipps für die Anwendung der Methode. Darüber hinaus werden spezielle Workshopunterlagen vorgestellt, die im Nachgang kostenlos genutzt werden können."

Mehr Infos: https://www.karmakonsum.de/2018/... oder im Anhang

ANMELDUNG: https://www.edudip.com/w/290916

Vernetzungstreffen

Moin, wir haben ja alle die Mail von Jana wegen des Vernetzungstreffens Ende Juni bekommen. Haben sich schon Leute überlegt, dass Sie hin wollen? Tobi, fährst du eh wieder vom Büro aus?

GreenUp @ Netzwerk N

Moin Zusammen,

letztes Wochenende hatten wir, GreenUp your College Worms e.V., die Ehre ein wunderbare Wandercoaching Wochenende mit den zwei hervorragenden Coaches Eva und Moritz zu verbringen.
Wir haben viel Input mitnehmen können und freuen uns auf die Umsetzung in der nächsten Zeit.

Vielen Dank & grüne Grüße von der Konzeptwerkstatt in Berlin
Pia

und unser Stand vom Markt der Möglichkeiten

Ja wir hatten Donnerstag noch einen Stand beim Markt der Möglichkeiten vom AStA vor der Mensa. Hier ein Foto davon. Andrang war dort zwar kaum, aber immerhin kommen wir darurch demnächst mit Foto und Artikel auf die Campus-Seite der nnn... ;)

Das Gröbste ist geschafft :D

Hinter uns liegt eine anstrengende und erfolgreiche Woche.
Wir haben den Campusgarten am Bio-Institut um vier Hochbeete und zwei Pflanzkästen erweitert.
Seit gestern ergrünen die ersten Bepflanzungen den Garten und eine neue Bank läd zum Entspannen zwischen den Vorlesungen ein.
Kommt vorbei und überzeugt Euch selbst 🌱
Eins der Hochbeete ich schon voll mit Pflanzen von nebenan. Die anderen drei warten noch auf ihre Paten, die dann pflanzen oder sähen können, was sie mögen. Rundherum in kleineren und größeren Töpfen stehen jetzt noch jede Menge geretteter Blumen und auch Himbeeren und Johannisbeeren.
Wir sind erstmal voll stolz darauf, was wir in der einen Woche geschafft haben.
Aber wir haben noch Baumaterial und Patenschaften für zwei weitere Hochbeete! Meldet Euch bei Interesse! Platz ist genug da^^.
Falls jemand noch eine ungenutzte Bank kennt, die vor die vorderen Beete passen - zögert nicht - bringt sie mit (:

Und: die ersten tierischen Besucher haben uns auch schon gefunden (vielleicht herüber gewechselt von den verschwundenen Gärten nebenan): ein Blaumeisenpäärchen und eine Hummel kamen gestern schon mal gucken. Die werden sich dann bestimmt auch über das geplante Vogelhäuschen und Insektenhotel freuen, was wir spätestens am 25.4. im NAJU Garten bauen werden.

Hier unten seht ihr die Bilder, wie es jetzt aussieht.

Onlinekurs zum Green Office Modell - Bewerbungschluss 18.04

Bis zum 18.04 habt ihr noch die Möglichkeit euch für den Onlinekurs zum Green Office Modell von rootAbility und der Leuphana Univeristät Lüneburg zu bewerben, der zwischen Ende April und Anfang Juli 2018 stattfindet.

Im Kurs lernen Teilnehmende wie Sie ein Nachhaltigkeitsbüro, basierend auf dem Green Office Modell, an ihrer Hochschule gründen können. Das Green Office Modell hilft Ihnen dabei …

• Nachhaltigkeit einen höheren Stellenwert an Ihrer Hochschule zu verschaffen und stärker in Betriebsabläufen zu verankern,
• bestehende Initiativen besser sichtbar zu machen und zu vernetzen,
• eine zentrale Anlaufstelle für Nachhaltigkeitsinteressierte zu schaffen,
• sowie Studierende aktiv in den Nachhaltigkeitsprozess einzubinden und sie für das Thema zu sensibilisieren.

Als Teil vom Onlinekurs lernen die Teilnehmenden das Green Office Modell im Detail kennen, und können somit besser einschätzen, inwiefern es sich mit bestehenden Ansätzen an ihrer Hochschule vereinbaren lässt. Sie können ihr Green Office schneller und effektiver entwickeln, indem sie von den Erfahrungen von Leuten lernen, die so etwas bereits öfters gemacht haben. Anmeldeschluss ist nächste Woche Mittwoch 18.April.

Mehr Informationen zum Aufbau und Ablauf des Kurses findet ihr hier: http://www.greenofficemovement.o...

Rückfragen auch gerne als persönliche Nachricht direkt an mich oder via Email: Felix.Spira@rootability.com

Frisch gecoacht und voller Tatendrang!

Herzliches Hallo Netztwerk-N!

Wir sind die frisch formierte Nachhaltigkeits-Initiative der Fachchochschule Potsdam.

Letztes Wochendende wurden wir vom Coaching-Dream-Team Johanna und Hanna fürstlich gecoacht.
Ein gelungenes Wochenende in Lindow(Mark) mit straffem Programm, viel Input, viel Sonne, tollem Essen und tollen Menschen!
Danke dafür! Wir fühlen uns bestärkt!

Aus Visionen wurden greifbare Projekt-Ansätze.

Vielen Dank!

  • Michael Flohr

    Vielen Dank für diese positive Botschaft. Viel Erfolg euch und meldet euch gerne, wenn ihr mit uns noch mehr starten wollt. Anfang Juli sind wir zB mit unserer perspektive n-Reihe in Potsdam (Infos folgen noch) - schaut da gerne vorbei und unterstützt die Gruppe von der Uni Potsdam, damit ihr euch da innerhalb Potsdams vernetzt.

  • Verena Salomon

    Ach wie schön, gleich mit Foto von euch :) Vielen Dank für den Bericht und frohes Schaffen in Potsdam. Aber jetzt erstmal ein sonniges WE euch allen!

Preis für Nachhaltigkeitsprojekte | RENN

Liebe Leute,
über die RENN-Stellen gibt es die Möglichkeit, sich für einen Nachhaltigkeitspreis (1000€) zu bewerben --> http://www.projektnachhaltigkeit...

Deadline ist der 2. Mai.

Habt ihr ein cooles Projekt, das dort rein passt? Dann bewerbt euch!
Kennt ihr andere Projekte, die rein passen, dann leitet die Ausschreibung weiter!

Und 2738 weitere...