Wir gehen vom Virtuellen zurück ins Analoge

Ein gemeinsamer Abschluss der NRW-Multischulung 2.0 

Nach einem langen, spannenden und rundherum experimentellen Onlinekurs für studentische Multiplikator*innen in Nordrhein-Westfalen bahnt sich nun ein Abschlusstreffen der besonderen Art an.

Über das vergangene Jahr, in dem sich das Projekt „Studierende gestalten nachhaltige Hochschulen in NRW“ weiterentwickelt und verändert hat, sind viele Menschen in NRW mit dem netzwerk n und dem Projektteam in Berührung gekommen: Ob als Teil des ersten Multiplikator*innenjahrgangs im Winter, als Mitglied des 2019 gegründeten studentischen Netzwerks für nachhaltige Hochschulen oder durch die Teilnahme am Onlinekurs im digitalen Sommersemester.

Nun wollen wir am 26. September zu einem Vernetzungstreffen im Bundesland zusammenkommen, um Erfahrungen aus unserem Engagement und Multi-Dasein zu teilen, erarbeitete Projekte kollektiv weiterzuentwickeln und uns, nach den vielen digitalen Treffen, ganz analog im Corona-konformen Rahmen auszutauschen.

Über ein buntes Tagesprogramm hinweg werden wir uns im Freiraum Wuppertal als Gruppe kennenlernen, Methoden ausprobieren und Zukunftspläne für die Multischulungen und die nachhaltige Hochschultransformation in NRW schmieden.

Die Anmeldung ist nun offen und ihr könnt euch ganz einfach über das Anmeldeformular eintragen und mit dabei sein. Die Plätze sind begrenzt, damit wir nicht zu viele Personen in den Räumlichkeiten werden – also schnell eintragen!

Alle weiteren Infos zur Veranstaltung gibt es hier im Anmeldeformular.

Dank der Projektförderung der Stiftung Umwelt und Entwicklung können wir dieses Treffen in NRW organisieren und durchführen. Das Projekt wird seit 2019 vom netzwerk n in Kooperation mit dem Eine Welt Netz NRW durchgeführt.

Alle bisherigen Entwicklungen und Meilensteine haben wir in diesen Beiträgen auf dem Blog festgehalten, schaut gerne rein.