Die Bilder sind rein illustrativ und nicht vom Treffen

netzwerk n beim Workshop “Hochschuldidaktische Methoden zur Vermittlung des Nachhaltigkeitsgedankens” in Sankt Augustin

Für unser netzwerk n war Luise vom 19. bis 20. September 2019 auf dem Campus Sankt Augustin der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, um an einem weiteren Vernetzungstreffen aus der Reihe “Nachhaltigkeitszertifikate an deutschen Hochschulen” teilzunehmen. Insgesamt waren 26 Teilnehmer_innen – vorzugsweise Lehrende – aus allen Himmelsrichtungen präsent: u.a. aus Berlin, Duisburg-Essen, Bochum, Tübingen, Marburg, Rostock, Silberberg, Koblenz-Landau.

Am 1. Tag wurden eine Reihe Kurzvorträge zum Thema Interdisziplinarität in der Lehre oder die Integration von Interdisziplinarität in Fachdisziplinen gehalten, an die sich ein reger Erfahrungs- und Wissensaustausch anschloss. Insbesondere beeindruckte die Perspektivvielfalt, also zu hören, wie interdisziplinäre Zugänge und Nachhaltigkeitsinhalte in den Ingenieurstudiengängen, in der Chemie oder in der Lehrer_innen-Bildung erprobt und etabliert werden.

Am 2. Tag wurden die Diskussionen des Vortags noch erlebbarer, z.B. in einem Workshop zu Macht und Demokratiebildung, in dem die Gruppe ihre eigenen Machtstrukturen thematisiert und reflektiert hat. Dem schloss sich ein Vortrag über emanzipatorische Bildung und die Integration des systemisches Konsensierens in die Lehre an.

Die beiden Tage waren äußerst bereichernd, Luise konnte gut die studentische Perspektive in den Austausch einbringen und wie immer gilt es: Vernetzung und Wissens-/Erfahrungsaustausch lohnen sich. Wir freuen uns auf das nächste Treffen!

Eine Antwort hinterlassen