Ein Netzwerk für Erfahrungsaustausch um hochschulübergreifend wirksam zu werden

Das Studierendennetzwerk für nachhaltige Hochschulen in NRW

 

Als Auftakt des neuen netzwerk n Projekts „Studierende gestalten nachhaltige Hochschulen in NRW“ fand am 01. Oktober 2019 an der Universität Wuppertal das Gründungstreffen für ein Netzwerk von Studierenden statt, die sich an ihren Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit engagieren. Gemeinsam mit Vertreter_innen von 6 Hochschulen aus dem Bundesland wurde Raum für einen direkten Austausch und mehr Zusammenarbeit geschaffen.

Ein wichtiger Teil des Treffens war es, einen Überblick vom Status Quo der Nachhaltigkeitsmaßnahmen an den Hochschulen zu schaffen, um verschiedene Schwachstellen und Potenziale aufzuzeigen. In den Bereichen Lehre, Forschung, Governance, Betrieb und Community kamen viele Good-Practice Beispiele zusammen. Besonders wertvoll waren die gegenseitigen Anstöße der Teilnehmenden für Bereiche, wo manche Hochschulen noch keine Maßnahmen durchsetzen aber andere bereits Nachhaltigkeitskonzepten und -strategien folgen.

 

Außerdem war das BNE-Netzwerk der Universität Wuppertal vertreten und hat der Gruppe aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Kooperation es zwischen Statusgruppen in der Hochschullehre gibt. Dieses Netzwerk beschäftigt sich damit, Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Lehrer_innenausbildung zu integrieren und hat unter anderem auch eine Arbeitsgruppe für Studierende ins Leben gerufen. Annaliesa Hilger von der Universität Wuppertal stellte die bisherigen Aktivitäten vor und diskutierte mit den Teilnehmenden über die Möglichkeiten für Studierende, sich über solche AGs in die Gestaltung der Lehre einzubringen. Mehr Infos dazu gibt es hier.

 

Ein weiteres Highlight des Treffens war die Vorstellung der netzwerk n Fortbildung im Rahmen des Projekts in NRW. Als Ergänzung zum neu gegründeten Netzwerk werden wir im Wintersemester 2019/20 bis zu 30 studentische Multiplikator_innen in einer Schulungsreihe für Nachhaltigkeit an Hochschulen weiterbilden und sie dabei unterstützen, eigene Projekte an ihren Institutionen und auch übergreifend durchzuführen. Der erste von zwei Schulungsterminen findet vom 25. – 27. Oktober in Euskirchen statt. Mehr Informationen sowie Details zur Bewerbung gibt es bis zum Anmeldeschluss am 13. Oktober hier.

Um das Netzwerk nach den Wünschen der Teilnehmenden auszurichten, haben wir uns im Laufe des Gründungstreffens die Identitätsfindung als regionales Netzwerk und einen gemeinsamen Handlungsrahmen erarbeitet. Dazu gehört die Planung von Aktivitäten dieses Wintersemester, z.B. um an die angekündigte Aktionswoche der Students for Future im November anzuknüpfen. Am 29. Oktober von 14:00 – 18:00  geht es an der Universität Witten-Herdecke in die zweite Runde des Netzwerksaufbaus, um diese Aktivitäten vorzubereiten und zukünftige Gruppenarbeit zu gestalten.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, sich in das Netzwerk einzubringen und/oder an der Schulung teilzunehmen. Bei Rückfragen schreibt uns gerne an nrw@netzwerk-n.org

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Semester und sind gespannt, wie sich das studentische Engagement in NRW in den kommenden Monaten entwickeln wird!

Eine Antwort hinterlassen