#HochschulenForFuture #StudisForFuture

Das netzwerk n unterstützt die von den Studis for Future geplanten Hochschulstreiks vom 25. – 29. November 2019

– Treffen der Students for Future am 22. und 23. September 2019 in Jena – 

Zum Klimaratschlag in Jena am 22. und 23. September 2019 kamen die Students for Future Gruppen aus Deutschland zusammen und beschlossen den Hochschulstreik vom 25. bis 29. November 2019. Das netzwerk n nahm an den Klimaratschlag teil und unterstützt den Aufruf zum Hochschulstreik von Students for Future, die Hochschulen im Sinne einer Public Climate School zu verwandeln. Gemeinsam wollen wir in dieser Woche intensiv an Lösungen für die Klimakrise arbeiten und die Hochschule für eine breite Gesellschaft öffnen.

Die beeindruckenden Zahlen der Teilnehmer_innen am globalen Klimastrike am 20.09. in Deutschland und weltweit haben gezeigt, dass ein breites Bewusstsein über die Klimakrise existiert und ein sofortiges Handeln der Politik mit wirksamen Maßnahmen gegen die Klimakrise und für ein sozial-ökologischer Wandel gewollt ist. Das aktuelle Klimaprogramm der Bundesregierung spiegelt diesen Willen und die Notwendigkeit des sofortigen Handelns nicht wider. Vor dem Hintergrund des neue IPCC Berichtes, der erneut den rasant fortschreitenden Klimawandel wissenschaftlich belegt, wird aber deutlich: Es muss jetzt etwas passieren!

Wie Students for Future sehen wir auch die Wissenschaft in der Verantwortung. Scientist for Future macht es vor. Wir brauchen #HochschulenForFuture, die eine sozial-ökologische Transformation gestalten. Hochschulen haben eine Vorreiter- und Multiplikatorenfunktion. Sie können als Experimentierräume dienen, in denen neue Wege hin zu einer sozial-ökologischen Transformation ausprobiert werden. Damit können Hochschulen zu Orten des Wandels werden.

Das netzwerk n arbeitet daran, Studierende in ihren Transformationsprojekten hin zu einer nachhaltigen Hochschule zu unterstützen und weiterzubilden. Wir schaffen Austauschplattformen an Hochschulen und in der Gesellschaft, um Entscheidungsträger aus Wissenschaft und Politik mit den innovativen Nachhaltigkeitsideen und Forderungen der Studierenden zusammenbringen. In die Wissenschaftspolitik bringen wir mit anderen NGOs die Perspektive der Studierenden, Promovierenden und jungen Berufstätigen zu einer Nachhaltigkeitstransformation an Hochschulen ein und setzen durch die Erarbeitung konkreter Forderungen Akzente. Unsere Zukunft ist uns wichtig!

Dank Students for Future erhält die gegenwärtige Klimakrise wieder mehr Aufmerksamkeit im Hochschul- und Wissenschaftssystem. Wir unterstützen die Forderungen der For-Future-Bewegung und solidarisieren uns mit ihren Aktionen. Lasst uns gemeinsam streiken und lernen. Einen konkreten Anlass dazu bietet der nächste Globale Klimastreik am 29. November. Genau in diesem Zeitraum, vom 28.11. bis 1.12., wird auch unsere konferenz n – Bildung, Bits & Bäume – Hochschulen digital & nachhaltig?! an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde stattfinden. Verbindet gerne mit uns gemeinsam inhaltlichen Austausch über Auswege aus der Klima- und Umweltkrise sowie konkrete Aktion und lasst uns am 29.11. zusammen in Eberswalde streiken und demonstrieren!

2 Kommentare

Guten Tag

Heute ist Freitag, der 11.10.2019! Um 09:25 Uhr lese ich hier folgendes:

“Zum Klimaratschlag in Jena am 22. und 23.10.2019 kamen die Students for Future Gruppen aus Deutschland zusammen und beschlossen den Hochschulstreik vom 25. bis 29. November 2019.” – siehe oben.

Wie kann man vor 09:25 am 11.10.2019 oder noch davor schreiben, dass vom 22.-23.10.2019 ein Treffen stattgefunden hat bzw. auf diesem ein Beschluss gefasst wurde?

An einem derartigen Beschluss in naher Zukunft (?) bin ich durchaus interessiert!

Ich bitte um Aufklärung an meine u.a. E-Mail-Adresse.

Herzlich Django Schins
:

Danke für den Hinweis, da haben wir uns vertippt. Nun ist es korrigiert. Die Veranstaltung fand im September statt.

Eine Antwort hinterlassen