Regio n Freiburg – Am 10. Dezember 2018 fand das vierte Vernetzungstreffen der Freiburger Nachhaltigkeitsinitiativen statt

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schön lässt es sich inmitten deiner vernetzen

Am Montagabend, den 10. Dezember, versammelten sich etwa 30 Engagierte in der Freiburger Universität, um sich am Fuße des Schwarzwalds hochschulübergreifend zu vernetzen. Der Fokus dieses Treffens lag auf der Zusammenkunft von Nachhaltigkeitsakteuren der unterschiedlichen Hochschulstandorte in und um Freiburg, um sich kennenzulernen, zusammen Ideen zu spinnen und potentielle gemeinsame Projekte zu erdenken. Allein von der Diversität der Anwesenden war das Treffen schon ein voller Erfolg. So waren Vetreter_innen von insgesamt 10 Studierendeninitiativen anwesend, worunter fast alle Hochschulen der Stadt Freiburg, als auch die Hochschule Offenburg und die Universität Tübingen repräsentiert waren.

Nach einer Vorstellungsrunde zum aktuell schönsten Projekt der eigenen Initiative, gab es einen kurzen Input zu den Möglichkeiten und dem Mehrwert von Vernetzung allgemein. Dabei wurde herausgestellt, dass die Hochschultage für Nachhaltigkeit 2018, als auch die Initiative Nachhaltigkeitsbüro Freiburg konkrete Beispiele für die Ergebnisse aus den letzten Vernetzungstreffen sind. Daran anknüpfend wurde die Kreativität der Anwesenden genutzt, um in einer Traumreise zu den Hochschultagen für Nachhaltigkeit 2019 neue Themen, Orte und Formate zu erdenken. Beim Zusammentragen der erträumten Bilder wurde allen das Potential der Vielfalt der Anwesenden bewusst, als auch die gemeinsame Identität gestärkt. Raum für informellen Austausch und vernetzen bot das sich anschließende gemeinsame Abendessensbuffet, zu dessen leckerer Vielfalt alle etwas beigesteuert hatten.

In der zweiten Hälfte des Abends kamen dann zunächst die drei Gäste aus Tübingen zu Wort. Sie sind bei der Initiative Week of Links[1] aktiv und setzen sich dafür ein, das Format auch an andere Hochschulen zu bringen. Inspiriert und motiviert von dem Input bildeten sich zwei Kleingruppen. Während die einen sich nochmals gezielter mit der Übertragbarkeit der Week of Links in Freiburg auseinandersetzten, gingen die anderen die konkretere Planung der Hochschultage 2019 an. Im abschließenden Feedback wurde mal wieder deutlich, wie wertvoll und bestärkend ein Vernetzungstreffen sein kann und dass es die einzelnen Anwesenden die daraus geschöpfte positive Energie in ihre jeweiligen Hochschulgruppen weitertragen lässt.

Und was bringt die Zukunft? Potentiell hochschulübergreifende Hochschultage 2019, vielleicht ein Test der Freiburger Week of Links und sicher eine weitergehende Vernetzung im Großraum Freiburg, deren Akteure sich von nun an hier auf der plattform n versammeln. Danke an das Orgateam und allen Beteiligten und bis bald nachhaltig in und um die Freiburger Hochschulen!

Ein Gastbeitrag von Leonie Schröpfer

Eine Antwort hinterlassen