netzwerk n besucht die zivilgesellschaftliche Plattform Forschungswende

It’s the economy, stupid!” – Nachhaltiges Wirtschaften mit Forschungswende

Berlin, 16. Dezember 2016 – Kurz vor Weihnachten war netzwerk n bei einem Forschungswende-Workshop “It’s the economy, stupid! – Wandel oder weiter wie gehabt?” im NABU-Bundesverband in Berlin mit dabei. Der Workshop wurde von NaWiKo (Projekt “Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften”) und VDW (Vereinigung Deutscher Wissenschaftler) mitorganisiert und diente u.a. dazu, ausgewählte Projekte der insgesamt 30 geförderten Forschungsprojekte über nachhaltiges Wirtschaften vorzustellen sowie die jeweiligen Akteure über alternative Ökonomiekonzepte ins Gespräch kommen zu lassen.
Nachdem Dr. Steffi Ober die zivilgesellschaftliche Plattform Forschungswende, die sich für den Aufbau einer transdisziplinären Forschungspolitik einsetzt, vorgestellt hatte, gab Dr. Maja Göpel eine wunderbare Einführung in das Themenfeld. Es folgte eine lebendige Fishbowl-Diskussion mit Prof. Dr. Angelika Zahrnt vom BUND, Dr. Eick von Ruschkowski vom NABU, Dr. Kai Lindemann vom DGB sowie der Geschäftsführerin des DNR Helga Inden-Heinrich. Der Mittagssnack wurde verbunden mit einem Rundgang durch eine Galerie der geförderten Forschungsprojekte. In der darauffolgenden Gruppenarbeit haben Teilnehmer_innen aktiv über die Bedeutung und das Potenzial der Einbindung von Unternehmen mit ihren Organisationen diskutiert.
Zwischendurch hat Verena auch das Netzwerk Wachstumswende, netzwerk n sowie deren gemeinsame Meta-Plattform WECHANGE vorgestellt.
Übrigens – das lang ersehnte Buch von Dr. Maja Göpel, “The Great Mindshift”, ist jetzt über Open Access hier für alle verfügbar! Reinschnuppern lohnt sich sehr!

Eine Antwort hinterlassen