Gastbericht von Nick

Lehren (&) Lernen an der Uni Stuttgart

Gute Nachrichten aus Stuttgart! Studierende der Uni Stuttgart bieten im Wintersemester nach erfolgreicher Pilotphase weitere Schlüsselqualifikationen für ihre Kommilitonen an. Die Idee dieses Kursformats entstand im Wintersemester 2016/17 in Zusammenarbeit der Hochschulgruppe Greening Stuttgart mit dem Zentrum für Lehre und Weiterbildung (zlw) der Universität Stuttgart. Nach konzeptionellen Überlegungen wurde im Sommersemester 2017 eine Pilotphase mit zwei Lehrveranstaltungen im neuen Schlüsselqualifikations-Modul „Von Studierenden für Studierende“ erfolgreich durchgeführt.

Jeweils zu zweit, um gegenseitige Unterstützung, Reflexion und Weiterbildung der Leitenden zu fördern, gestalteten Mitglieder der Hochschulgruppe Greening Stuttgart Schlüssel-qualifikationen zu Ernährung und Umweltfolgen sowie Technik und Nachhaltigkeit. Für die Kurse wurden Lernvideos der virtuellen Akademie als Wissensbasis in Kombination mit Präsenzzeiten zum direkten Austausch genutzt. Dabei war ein Ziel, die Kursinhalte auf den Alltag und den persönlichen Lebensstil zu übertragen. So entstanden in einer der Lehrveranstaltungen in Projektarbeit beispielsweise kleine Umweltschutzmaßnahmen, wie der Bau und die Installation von Vogelhäusern auf dem Campus Vaihingen. Mehr dazu auf der plattform n.

Nach der Pilotphase wird das Format nun weitergeführt und durch die Stuttgarter Change Labs begleitet. So sollen noch mehr Studierende durch Didaktiktraining und Grundlagenschulung im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) befähigt werden, Kurse anzuleiten und Wissen gemeinsam, praxisnah zu erarbeiten. Auch für die Kursleitenden bietet das Modul ein besonderes Lernumfeld, das persönliche Kompetenzen ganz anders fördert als es sonst an der Universität möglich ist – gemeinsames Lernen mit selbstbestimmten Inhalten. So schreibt das netzwerk n e.V. von einem Empowerment der Studierenden für eine nachhaltige Zukunft, das in seinem Charakter nicht nur innovativ ist, sondern über die bestehenden Vorreiter-Modelle zur fachübergreifenden Verankerung der BNE an anderen deutschen Universitäten hinausgeht. Lasst es uns anpacken!

Eine Antwort hinterlassen