© Markus Scholz, scholzfoto.de

netzwerk n beim Hamburg Sustainable Development Summit (HSDS)

netzwerk n goes international!

In Hamburg kamen vom 26. bis 29.  September Wissenschaftler_innen, Studierende und Mitarbeitende von Hochschulen aus aller Welt zusammen, um über nachhaltige Hochschulentwicklung zu diskutieren, sich auszutauschen und zu vernetzen. Die Konferenz – der Hamburg Sustainable Development Summit – war organisiert worden vom „Kompetenzzentrum nachhaltige Universität“ der Universität Hamburg (KNU). Partnerorganisationen waren die „COPERNICUS Alliance“, einem europäischen Netzwerk von Hochschulen, welches sich für eine nachhaltige Hochschultransformation und transformatives Lernen einsetzt, das „European Postgraduate Sustainable Development Symposium (SDS)“, einer jährlich stattfindenden Konferenz, die junge Wissenschaftler_innen aus einem breiten disziplinären Spektrum zusammenbringt sowie „HOCH N“ als Zusammenschluss von elf Hochschulen in Deutschland, die auf den Ebenen Lehre, Forschung, Betrieb, Governance, Nachhaltigkeitsberichterstattung und Transfer zu Nachhaltigkeit an Hochschulen forschen und diese voran bringen wollen.

Für das netzwerk n haben Jana und Lisa an der Konferenz teilgenommen und das Wandercoaching-Programm vorgestellt. Die englische Posterpräsentation stieß auf großes Interesse und wir konnten mit zahlreichen interessierten Personen aus Europa und Deutschland die Rolle von Studierendeninitiativen im Prozess der nachhaltigen Hochschultransformation diskutieren. U.a. konnten die Kontakte zum NUS (dem Pendant des netzwerk n im Vereinten Königreich), zu rootAbility und zur Copernicus Alliance gestärkt werden. Ziel der Konferenz war es, Synergien zu erschließen und neue Energien zu entfachen – bei all den wissenschaftlichen Vorträgen und Postern, den kurzen Pausen und dem dichten Programm nicht immer ganz einfach, aber die interessante und internationale Mischung der Besucher_innen ließ immer wieder Gespräche und Austausch entstehen.

Positiv hervorzuheben sind außerdem die tollen (und fairen) Getränke von viva con Agua, die uns die Tage auf der Konferenz gestärkt haben – Hamburg eben.

Eine Antwort hinterlassen